Hauptinhalt

Aktuelles zur Corona-Situation
 
Liebe Kirchbürger*innen
 
Der Bundesrat hat am 26. Mai 2021 die Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie Covid-19 auf den 31. Mai 2021 weiter gelockert.
 
Für das kirchliche Leben ist von Bedeutung:
  • Für Gottesdienste im Innenbereich gilt neu eine maximale Besucher/innenzahl von 100 Personen.
  • Es ist weiterhin auf Abstände zu achten. Im Gottesdienstraum dürfen nur die Hälfte der verfügbaren Plätze besetzt sein.
  • Die Maskentragpflicht gilt weiterhin.
  • Der Gemeindegesang ist erlaubt. Auch beim Singen tragen die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher eine Maske.
  • Findet ein Gottesdienst draussen statt, sind neu bis zu 300 Besucherinnen und Besucher erlaubt.
  • Es gilt eine Sitzpflicht.
  • Die Kontaktdaten müssen nicht mehr erfasst werden.
  • Der Auftritt von Solosingenden und einer Musikformation mit bis zu fünf Instrumentalisten/innen ist möglich.
  • Vortragende in Aktion (Predigt, Lesung, Musik) sind von der Maskentragpflicht ausgenommen. Sie müssen die Maske aber bis unmittelbar vor dem Einsatz tragen und auch unmittelbar danach wieder aufsetzen.
 
Bei der Feier des Abendmahls bittet der Kirchenrat die Kirchgemeinden, auf folgende Punkte zu achten:
  • Zubereitung des Brots (in Stücke schneiden) und Weins vor dem Gottesdienst - Wein oder Traubensaft nur in Einzelkelchen
  • Wandelndes Abendmahl (Bodenmarkierung vorsehen)
  • Hände vor der Austeilung des Brots desinfizieren
 
Für die detaillierten Regelungen verweisen wir Sie auf das angepasste Gottesdienst-Schutzkonzept der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz EKS:
 
Und den Anweisungen und Ratschläge des Evangelischen Kirchenrates des Kantons Thurgau:
Vielen Dank für Ihr Mittragen - wir freuen uns auf Sie!
Ihre Kirchenvorsteherschaft